3. Ausgabe der Digital-Konferenz Hub:Kontakt münsterLAND am 21.03. in Emsdetten

Gemeinsam mit der Stadt Emsdetten und der WEST mbH bringt der Digital Hub münsterLAND auf der partizipativen Digital-Konferenz Hub:Kontakt münsterLAND am 21.03.2019 Wirtschaft, Wissenschaft, Institutionen, Verbände und Startups zusammen. Gemeinsam diskutieren sie über die Herausforderungen der Digitalisierung und die Potentiale durch Zusammenarbeit mit Startups mit etablierten Unternehmen zur Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Das Konferenzevent startet mit einem Impulsvortrag von Christoph Hertz, dem Gründer und CEO der celexon Group, die aus Emsdetten weltweit expandiert hat und zu den größten und bedeutendsten Anbietern für Heimkino & Präsentationstechnik gehört. In seinem Vortrag spricht er über seinen Werdegang und teilt seine internationalen Erfahrungen über digitale Ökosysteme im asiatischen Raum. Welche Ableitungen lassen sich aus den dortigen rasanten Entwicklungen für Europa ziehen? Im Anschluss diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in partizipativen Sessions über digitale Spezialthemen. Unter anderem berichtet COMPEON von seinem Weg eines Startup in Emsdetten zum – laut eigenen Angaben – „einzigen produkt- und anbieterunabhängige Full-Service-Dienstleister für Mittelstandsfinanzierung in Deutschland“ beschritten. Dabei werden auch allgemeine Themen des FinTech-Markt zur Sprache kommen. Weitere Sessions thematisieren die digitale Regionalentwicklung des ländlichen Raumes, Design Thinking oder Datenanalyse-Anwendungsfälle für den Mittelstand. Den Abschluss des Konferenzteils bildet der Vortrag von Felix Fiege, Mitglied des Vorstands der FIEGE Logistik Holding Stiftung & Co. KG. Für die vielfältige Zusammenarbeit mit Startups wurde das Unternehmen vom Wirtschaftsministerium NRW mit dem DWNRW-Award ausgezeichnet. Im Vortrag berichtet er über die offene Innovationsstrategie, die stark im Unternehmen verankert ist und welche Rolle Startup-Kooperationen dabei spielen. Am Abend schließt die Veranstaltung mit dem Digital Hub Demotag ab. Dort stellt der Digital Hub münsterLAND ausgewählte Startups vor, die in den letzten Monaten im Austausch mit dem Digital Hub standen und eine positive Entwicklung genommen haben.

Am 21.03. werden die folgenden Startups dabei sein: • Clevabit (www.clevabit.com): Echtzeit Daten für Landwirte und Tierärzte digital erfassen, bündeln und in einer API bereitstellen. • Lytt (www.lytt.de): Lytt ist ein digitaler Assistent, der Mitarbeitenden dabei hilft, Fehlverhalten, Bedenken und Feedback sicher und anonym mitzuteilen. • Sustragil (www.chemovator.com): Revolution der Kommunikation entlang der Lieferkette für Produkte aus den Bereichen Chemie, Lebensmittel und Personal Care.

Der Digital Hub münsterLAND fördert die digitale Wirtschaft durch die Vernetzung von Unternehmen, Wissenschaft, Institutionen und Startups. Die Kernidee des Hub ist, dass kreative Startups mit etablierten Unternehmen innovative digitale Geschäftsprozesse und –modelle vorantreiben und idealerweise auf diese Weise zur Wertschöpfung des Münsterlands beitragen. Der Hub ist Teil der Förderinitiative „DWNRW-Hubs“. Digitale Wirtschaft NRW (#DWNRW) ist eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Neben dem Digital Hub im Münsterland wurden über die Initiative weitere fünf Digital Hubs in NRW etabliert. Im Zuge der Bewerbung um den Digital Hub im Münsterland wurde der notwendige Eigenanteil durch viele Förderer sowie Mitglieder des Vereins münsterLAND.digital e.V. zusammengetragen.

 • Veranstaltungswebseite: www.hubkontakt.de

zurück zur Übersicht