Digital Hub münsterLAND: Satellit in Emsdetten

Mehr als 20 Unternehmer haben sich in Emsdetten zusammengefunden, um die Etablierung eines Satelliten des Digital Hub münsterLAND in der Stadt voranzutreiben. Neben den Unternehmern unterstützt auch die Stadt Emsdetten das Projekt für die nächsten drei Jahre. Mit Hilfe der ab Oktober zugesagten Gelder des Wirtschaftsministeriums NRW für die 2. Förderperiode des Digital Hub münsterLAND kann das Innovationszentrum mit Sitz an Münsters Stadthafen seine Präsenz durch einen weiteren Standort in Emsdetten ausbauen.   

Hub:Satelliten sind physische Standorte im ländlichen Münsterland, damit Kooperationsanbahnung über den Digital Hub münsterLAND zu digitalen Themen auch dezentral vor Ort stattfinden kann. Die Hub-Satelliten werden unter Federführung unternehmerischer Konsortien in enger Kooperation mit dem Management des Digital Hub betrieben.

Im Einzelnen:

  • Zum 01.10. mietet der Digital Hub münsterLAND in der Bahnhofsstraße in Emsdetten eine Räumlichkeit mit ca. 250qm anmieten (ehemals Diskothek Plattendeck). Zur Fläche gehört ein Meetup-Space für kleinere Veranstaltungen und Büroräumlichkeiten. Die Anmietung erfolgt als Untermieter der CREATEOCEANS GmbH & Co. KG, befristet bis 09/2022.
  • Nach der Einrichtung wird der Digital Hub münsterLAND dort Coworking-Arbeitsplätze mit flexiblen Mietlaufzeiten anbieten nach dem Vorbild des bestehenden Coworking-Space am Stadthafen in Münster. Zielgruppe sind beispielsweise Pendler, bisherige Home Office Nutzer und Mitarbeiter aus Unternehmen in Emsdetten und Umgebung.
  • Die Anmietung erfolgt auf der Grundlage der Finanzierungszusagen und wird durch Fördergelder des Landes NRW unterstützt (siehe auch:). Bis zum Frühjahr 2022 müssen daher neue Finanzierungsquellen und Einnahmen erschlossen werden, um den Hub:Satelliten auch über 09/2022 nachhaltig betreiben zu können.

Dr. Sebastian Köffer, Geschäftsleiter des Digital Hub münsterLAND, freut sich über die vielen Fürsprecher des Projektes aus der lokalen Wirtschaft, die das Projekt ermöglicht haben: “Diese unternehmerische Begeisterung ist notwendig um die wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Vorhabens zu ermöglichen. Die eigentliche Arbeit geht jetzt los.“ In den nächsten Wochen und Monaten werden die Angebote des Satelliten bekannt gemacht. „Wir hoffen, dass viele Unternehmer den Standort als Austauschplattform für digitale Veranstaltungen und Meetups nutzen und darüber hinaus auch Coworking-Arbeitsplätze mieten“, so Christian Hövels von der Wirtschaftsförderung der Stadt Emsdetten.

Von den verstärkten Aktivitäten außerhalb Münsters erhofft sich der Digital Hub eine Breitenwirkung in der gesamten Region Münsterland. Geschäftsleister Dr. Sebastian Köffer ergänzt: „Wir sind überzeugt, dass viele mittelständische Unternehmen im ländlichen Münsterland von unseren Angeboten profitieren können, um die digitale Transformation anzugehen. Mit stärkerer Präsenz vor Ort inklusive mehr Personal möchten wir die Angebote ausbauen noch mehr dieser Unternehmen erreichen.“ Der Satellit in Emsdetten richtet sich daher weit über die Stadtgrenze hinaus an alle Unternehmen im Umkreis. Bei allem betonen die Betreiber die Wirtschaftlichkeit des Projektes. Nur wenn die Kosten auch ohne Fördergeld gedeckt werden, hat das Projekt eine langfristige Zukunft.

Links:

zurück zur Übersicht