Aktuelles

Jetzt anmelden: FORUM!-Jahrbuch 2015/16 „Emsdettener Firmen stellen sich vor!“

Jahrbücher querDie Vorbereitungen für die sechste Auflage des Jahrbuches „Emsdettener Firmen stellen sich vor“  laufen auf Hochtouren. Mit 5.000 Exemplaren bietet das FORUM!-Jahrbuch 2015/16 erneut allen Emsdettener Gewerbetreibenden die Möglichkeit, sich gemeinsam und einheitlich, unabhängig von der Unternehmensgröße,  vorzustellen. Durchschnittlich präsentierten sich bisher jeweils rund 100  Unternehmen, Freiberufler etc.  Ergänzt um allgemeine Informationen zum Wirtschaftsstandort und branchenspezifischen Listen stellt diese Hochglanz-Publikation eine Art Branchenbuch für Emsdetten dar, die seit Jahren für viele Bürgerinnen und Bürger, aber auch Schülerinnen und Schüler unentbehrlich ist. Erfahrungsgemäß finden sich die Jahrbücher in Emsdettens Haushalten wieder und finden auch bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen Beachtung.

Bis zum 6. März 2015 haben alle Emsdettener Firmen die Möglichkeit, sich verbindlich beim ServiceCenter der Stadt Emsdetten anzumelden. Bis zum 23. März 2015 sind die Unternehmensseiten, entsprechend der Musterseite, der Fa. Creativ Druck zur Verfügung zu stellen. Passend zur Woche der Ausbildung sollen die druckfrischen Exemplare des „Jahrbuches 2015/16- Emsdettener Firmen stellen sich vor!“ über Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen die Emsdettener Haushalte erreichen.

Weiterführende Informationen, Fristen, Musterseite und Anmeldeformulare erhalten Sie hier!

 

ÖKOPROFIT 2015 – Emsdetten macht mit!

Insgesamt elf Unternehmen und Verwaltungen im Kreis Steinfurt nehmen in diesem Jahr an dem Programm teil, das helfen soll, ein betriebliches Umwelt-, Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement einzuführen oder zu optimieren. Dabei sind auch drei Emsdettener Teilnehmer: die Poolgroup, Wüller Metallverarbeitung und die Stadt Emsdetten mit dem Rathaus.

Ziel des Projektes ist es, Maßnahmen zu erarbeiten, die sowohl die Umwelt entlasten als auch Geld einsparen. Bisher haben ca. 100 Betriebe im Kreis Steinfurt an ÖKOPROFIT teilgenommen und gemeinsam ca. 4 Mio. € pro Jahr eingespart.

 

Mehr unter www.emsdetten.de

Anmeldestart für Woche der Ausbildung 2015

Auch in diesem Jahr organisiert die Stadt Emsdetten in Kooperation mit der Gemeinde Saerbeck, den weiterführenden Schulen in Emsdetten und Saerbeck, Lernen fördern e. V. und der Agentur für Arbeit wieder die bewährte und inzwischen etablierte Woche der Ausbildung. Die Emsdettener und Saerbecker Unternehmen wurden in den vergangenen Tagen schriftlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Die Woche der Ausbildung bietet in der Zeit vom 18. bis zum 27. Mai verschiedene Berufsinformationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler.

IMG_2319_2

Folgende Veranstaltungen wurden bereits terminiert:

  • Dienstag, 19. Mai: Messe „Berufe (be-)greifen“ in der Marienschule: Die praxisorientierte „Berufe (be-)greifen“-Messe findet erneut in den Räumlichkeiten und auf dem Außengelände der Marienschule statt. In der Zeit von 9.00 Uhr bis etwa 13.00 Uhr können die Schülerinnen und Schüler mit den teilnehmenden Unternehmen in Kontakt kommen und berufstypische Tätigkeiten ausprobieren.
  • Mittwoch, 20. und Donnerstag, 21. Mai: Berufswahlmesse in der EMS-HALLE: Die Berufswahlmesse in der EMS-HALLE öffnet auch in diesem Jahr wieder an zwei Tagen ihre Pforten. Zielgruppe sind vor allem Schülerinnen und Schüler, die einen Real- oder Handelsschulabschluss sowie das Abitur oder Fachabitur anstreben. Am Mittwochabend von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr können interessierte junge Leute und ihre Eltern die Messe besuchen. Am Donnerstag besuchen die Jugendlichen die Berufswahlmesse im Rahmen des Schulunterrichts. Die Unternehmen können hier ihr Unternehmen, ihr Ausbildungsangebot und ihre dualen Studiengänge mit einem kleinen Messestand vorstellen.
  • Mittwoch, 27. Mai: „Speed-Dating“ im Gymnasium Martinum: Auf Grund der Interessensbekundung mehrerer Unternehmen wird in diesem Jahr erstmals ein „Speed-Dating“ im Rahmen eines gesonderten Abendtermins angeboten. Bei dem „Speed-Dating“ haben die teilnehmenden Unternehmen und interessierte junge Menschen die Gelegenheit, in ruhiger Atmosphäre erste kurze Kennenlerngespräche zu führen. Die Schülerinnen und Schüler können sich im Vorfeld auf die Gespräche vorbereiten und auch bereits Bewerbungsunterlagen mitbringen. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im Gymnasium Martinum.    

Weitere Veranstaltungen sind derzeit in Planung.  Nähere Informationen gibt es bei der Stadt Emsdetten, Interessierte Unternehmen sind herzlich eingeladen, an der Woche der Ausbildung 2015 teilzunehmen. Anmeldungen nimmt die Stadt Emsdetten ab sofort entgegen: Susanne Engeler, Tel. 922-218, engeler@emsdetten.de oder Kirsten Inkmann, Tel. 922-252, inkmann@emsdetten.de.

IMG_2384IMG_2243_2Die Woche der Ausbildung soll junge Menschen bei der beruflichen Orientierung unterstützen und ihnen somit die Berufswahl erleichtern. Gleichzeitig erhalten die teilnehmenden Unternehmen die Gelegenheit, ihren Betrieb und Ihr Ausbildungsangebot praxisnah zu präsentieren, junge Menschen für eine Ausbildung zu gewinnen und so dem Fachkräftemangel frühzeitig entgegenzuwirken.

Job Carving beim Wirtschaftsfrühstück

Fast 80 Unternehmerinnen und Unternehmer haben beim ersten FORUM!-Wirtschaftsfrühstück im Jahr 2015 erfahren, dass es beim Job Carving nicht ums rasante Skifahren geht, sondern um das „Schnitzen“ einer geeigneten Stelle im Betrieb für die Integration von Menschen mit Handicap. Dieses „Schnitzen“ übernimmt das Integrationsamt des LWL Westfalen als praktisches, kostenloses Angebot für Arbeitgeber.

Wirtschaftsfrühstück 03.02.2015Referentin Claudia Daldrup erläuterte anhand von Praxisbeispielen, welcher Mehrwert für alle Beteiligten durch die Inanspruchnahme des Job Carving-Angebotes entsteht. Es handelt sich momentan um ein Modellprojekt des LWL, mit 40 Beratungsprozessen, die praxisnah evaluiert werden.

Bürgermeister Moenikes nutzte die Gelegenheit, um auf die Woche der Ausbildung 2015, vom 19.  bis 27. Mai 2015, aufmerksam zu machen. Zielgruppenorientierte Angebote stehen erneut auf dem Programm, so dass Betriebe ihren Unternehmensnachwuchs finden und begeistern können. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Gemeinde Saerbeck an den Ausbildungsmessen. Die Anmeldephase für Unternehmen läuft bis zum 20. Februar 2015. Weitere Informationen erteilt Kirsten Inkmann, unter Tel. 922-202.

Die Gesamtpräsentation mit allen Beiträgen finden Sie hier im Downloadbereich in der Rubrik „Vorträge“.

Innovationsstrategie NRW beschlossen

Die NRW-Landesregierung hat am 16. Dezember 2014 die Regionale Innovationsstrategie des Landes verabschiedet. Die Europäische Kommission hatte den Ländern oder Regionen, die sich in der Förderperiode 2014 bis 2020 um Mittel aus den EU-Strukturfonds bewerben, die Erarbeitung einer  Innovationsstrategie aufgegeben. Dies gilt insbesondere für Bewerber um Mittel aus den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Shotshop_l62-fdDie Strategie soll Alleinstellungsmerkmale von Ländern oder Regionen herausstellen und regionale Akteure und Ressourcen für die Idee eines intelligenten, nachhaltigen und integrativen Wachstums mobilisieren. Sie ist Grundlage für die Erstellung des sogenannten Operationellen Programms, eines Dokuments, das Förderschwerpunkte und Umsetzungsregeln beschreibt.

Die vom Kabinett beschlossene Fassung der Innovationsstrategie können Sie nun unter der Adresse www.innovationsstrategie.nrw.de  einsehen, Sie legt die inhaltlichen Grundlagen für die Förderung von Forschung, Technologischer Entwicklung und Innovation in der neuen EFRE-Förderperiode 2014 – 2020.

DIE FORUM!-Initiatoren wünschen…

Weihnachtssterne

… eine besinnliche Adventszeit!

… schöne Weihnachtsfeiertage!

… Zeit für Ihre Familie und Freunde!

… Zeit für Rück- und Ausblicke!

… ein erfolgreiches, gesundes Neues Jahr 2015!

Wir sehen uns hoffentlich gesund bei den FORUM!-Veranstaltungen in 2015 wieder!

 

Ein FORUM!-Jahr geht zu Ende….

…letztes Wirtschaftsfrühstück in 2014!

Am 2. Dezember fand das letzte Wirtschaftsfrühstück im Jahr statt. Überrascht wurden die Unternehmerinnen und Unternehmer zum Ende des Frühstücks mit einem „Notfall“. Referentin Ingrid Gerrits verschluckte sich so stark, dass Sie von Ihrem Partner Guillaume de Mari „gerettet“ werden musste. So stiegen sie in das Thema Betriebliche Ersthelfer ein und sensibilisierten die Teilnehmer über die Notwendigkeit, Ersthelfer im Betrieb ausbilden zu lassen. Sichtlich erleichtert waren die Teilnehmer, dass es sich nur um eine Show handelte.

Betriebliche Ersthelfer Show 3

Unter „Aktuelles aus der Wirtschaft“ wurde die Stadtbibliothek von Leiterin Susanne Töppe als Standortfaktor für Unternehmen vorgestellt und auch das haus hannah ermöglichte über Referentin Larissa Loges einen Blick hinter die Kulissen des „Haus des Lebens und Sterbens“.

Alle Vorträge sehen Sie hier!

„Unternehmen des Jahres 2014“

Die Firmengruppe Fischer und Schuh Hölscher tragen seit Donnerstagabend den Titel „Emsdettener Unternehmen des Jahres 2014“. Nach der Preisverleihung reckten Dirk Fischer sowie Marlies Hüser von Schuh Hölscher den im Wortsinn gewichtigen Preis stolz in die Höhe.

Besser hätte das Ergebnis kaum ausgehen können. Denn die beiden „Unternehmen des Jahres“ sind extrem unterschiedlich – was sie zu perfekten Botschaftern für den leistungsfähigen, vom Mittelstand geprägten Wirtschaftsstandort Emsdetten macht:

Verleihung Unternehmerpreis

Die Firmengruppe Fischer als innovatives Ingenieur-Unternehmen auf der einen und auf der anderen Seite das Schuhhaus Hölscher als erfolgreiches Einzelhandelsgeschäft in einer hart umkämpften Nische stehen beispielhaft für die enorme Bandbreite der Emsdettener Wirtschaftslandschaft.

Absolut auszeichnungswürdig befand die Jury des Preises, der vom FORUM „wir unternehmen was!“ und der Emsdettener Volkszeitung vergeben wird. Im festlichen Rahmen des „Großen FORUM!“ bei EMSA konnten am Donnerstagabend vor 200 Gästen die sichtlich überraschten Firmeninhaber Dirk Fischer sowie Marlies Hüser die Preise aus den Händen von Markus Hövener, Kopf des neben EMSA bisherigen Preisträgers Bloofusion, entgegen nehmen.

Zwei gleichwertige Preise Jury-Sprecher Stefan Adam von der Transferagentur der Fachhochschule Münster hatte zuvor eine Besonderheit verkündet: Beide Preisträger siegten gleichberechtigt in der Kategorie „bis 25 Mitarbeiter“, in der es viele, überaus hochwertige Bewerbungen gab. Zwar hatte es auch in der Kategorie über 25 Mitarbeiter zahlreiche Absichtsbekundungen gegeben. „Die Zahl der gültigen Bewerbungen lag allerdings leider deutlich darunter“, erläuterte Adam. Dies hätte „einen Entscheid auf einer breiten Basis, die Emsdettens Wirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt und Leistungsfähigkeit repräsentiert, in diesem Jahr nur schwer ermöglicht“, so der Sprecher. Daher habe sich die Jury nach reiflicher Überlegung entschieden, die Vergabe des Preises in der Kategorie der großen Unternehmen einmalig auszusetzen.

Quelle: www.emsdettenervolkszeitung.de

Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier!

Nachwuchskräftenetzwerk „businesshelden“ zu Gast bei den Schmitz-Werken

Für die „businesshelden“, dem Netzwerk für junge Nachwuchsfach- und Nachwuchsführungskräfte aus den Regionen Rheine, Emsdetten und Greven, ging es mit den Schmitz-Werken diesmal zu einem der Traditionsunternehmen in Emsdetten.

Begrüßt wurden die Teilnehmer durch den Geschäftsführer Dan Schmitz, der nunmehr in vierter Generation das Familienunternehmen mit rund 720 Beschäftigten leitet. In einer spannenden und unterhaltsamen Präsentation im Musterpavillon stellte Dan Schmitz sein Unternehmen persönlich vor. Mit der Kombination aus Tradition und Innovation bildet das Unternehmen über Jahrzehnte hinweg ein besonderes Markenprofil. „Für mich ist eine Marke ein Versprechen“, konkretisiert der 32-jährige Unternehmenschef seine Unternehmensphilosophie.

businesshelden SchmitzWerke 30 10 2014

Im Rahmen einer ausführlichen Führung durch die Produktion können die „businesshelden“ einen umfangreichen Eindruck von der Herstellung verschiedener textiler Produkte erhalten. Abschließend gab es die Möglichkeit zum ausgiebigen Netzwerken bei Speis und Trank in lockerer Runde. Dabei nutzte man die Gelegenheit, sich über diverse Themen untereinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Sind Sie neugierig geworden und möchten am Netzwerk „businesshelden“ teilnehmen? Möchten Sie uns Ihre businesshelden im Unternehmen nennen? Für weitere Informationen und für Anmeldungen zum Netzwerk stehen die Teams des ServiceCenter Wirtschaft der Stadt Emsdetten (T: 02572/922-100, wirschaft@emsdetten.de), der EWG Rheine (T: 05971/80066-0, info@ewg-rheine.de) und der GfW Greven (T: 02571/920921, info@gfw-greven.de) gerne zur Verfügung.

Innovationspreis „Wirtschaft trifft Wissenschaft“

„Wirtschaft trifft Wissenschaft“ – Unter diesem Motto steht der diesjährige Innovationspreis des Netzwerks ZENIT e.V . Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird bereits zum siebten Mal ausgeschrieben. Innovative Ideen sind das eine – ihre Umsetzung in marktfähige Produkte das andere. Technologie- und Innovationstransfer sowie die Zusammenarbeit zwischen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft gelten dabei als wichtige Wettbewerbsfaktoren. Dem trägt der Innovationspreis des Netzwerks Zentrum für Innovation und Technik in Nordrhein-Westfalen (ZENIT) in diesem Jahr besondere Rechnung.

Gesucht werden Projekte, die sowohl wissenschaftliche Exzellenz als auch wirtschaftlichen Erfolg unter Beweis stellen. Wichtigstes Ziel des Preises ist es, der mittelständischen Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen eine Möglichkeit zur Selbstdarstellung zu geben und das Innovationspotenzial der hiesigen Wirtschaft und Forschungslandschaft zu unterstützen. Gefragt sind Kooperationen zwischen mindestens einem Unternehmen und einer Hochschule bzw. Forschungseinrichtung, die gemeinsam innovative Produkte oder Dienstleistungen entwickelt haben. Sie sollten bereits erfolgreich am Markt etabliert sein oder eine hohe Marktrelevanz versprechen.

Mindestens ein Partner muss seinen Sitz in Nordrhein-Westfalen haben. Teilnehmen dürfen kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern und/oder Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Bewerbungen können bis zum 28. November 2014 eingereicht werden.

Mehr Informationen unter http://www.zenit.de/news-medien/aktuelles/news/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=252&cHash=47f3e5f3a1a8eaa9e30ab13c4f2984eeInnovationspreis2015 Zenit_Flyer